Westerzgebirgscup 2008 – Aller guten Dinge sind Drei!

Kategorien:

 

Aller guten Dinge sind Drei!

Unser letzter Beitrag über die Jungs und Mädchen der Langlaufsektion liegt nun schon wieder einige Wochen zurück, dennoch waren sie in dieser Zeit nicht untätig. So waren beim 1. Lauf des Westerzgebirgscup am 24.05.2008 in Stützengrün vier unserer Sportler über die Distanz von 1km ganz vorn dabei.

AK7/weiblich

Alina Wildenhain           4.Platz

Mathilde Oetteld           6.Platz

AK8-9/weiblich

Jeniffer Münzner            1.Platz

AK8-9/männlich

Fritz  Münzner                                 6.Platz

 

Auch beim 2.Lauf in Eibenstock konnten die WSV Kinder punkten. Leider konnte dies aufgrund eines technischen Defektes bei der Zeitnahme nicht gleich nach dem Lauf belegt werden, sodass die Siegerehrung zu diesem Wettkampf auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden musste. Mittlerweile wurde die Ergebnisliste im Internet veröffentlicht. Demnach kommen folgende Platzierungen für unsere Kinder zustande:

AK7/männlich

Martin Maiwald               5.Platz

AK7/weiblich

Alina Wildenhain           2.Platz

Hanna Küllig                     5.Platz

AK8-9/männlich

Anton Breuer                   9.Platz

Fritz Münzner                   10. Platz

Joseph Breuer                  15.Platz

Paul Görner                       17.Platz

 

AK8-9/weiblich

Jeniffer Münzner            2.Platz

Sophia Meyer                   5.Platz

Luise Oswald                    9.Platz

Liesbeth Siegel                               15.Platz

Anna Zimmermann        17.Platz

Sarah Möckel                    18.Platz

 

Zu guter letzt konnten wieder Extrapunkte in Sachen Selbstvertrauen und Selbsteinschätzung  gewonnen werden. Beim 1. Stadtlauf am 22.06.2008 in Dresden, an dem sich freiwillig beteilig werden konnte, nahmen immerhin sechs unserer Mädchen teil. Wie schon beim Lauf in Chemnitz ging es nicht um Medaillen und Platzierungen. Nur das Dabeisein und Durchkommen zählte. Dieses mal war die Distanz zwar mit zwei Kilometern um einiges kürzer, die Bedingungen mit ca. 28°C und einer Strecke mit wenigen Schattenpassagen forderten unseren WSV Sportlern schon einiges ab. Höhepunkt dieses Laufes aus Sicht der Trainerin Beatrice Meyer, war die Tatsache, dass die Mädchen sich selbst darum bemühten, die Ziellinie gemeinsam und vollzählig zu überqueren. Keiner wurde zurückgelassen und keiner  drängte sich in den Vordergrund. Hochachtung Mädels!

Die Bilder zu allen drei Events  finden Sie ab sofort in unserer Galerie.

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.